Dieter Morszeck Stiftung ermöglicht Aufbau von zwei

STÄDTE OHNE HUNGER-Schulgärten

Durch eine Zuwendung der Dieter Morszeck Stiftung in Höhe von 15.000 Euro konnte die brasilianische NGO CIDADES SEM FOME (STÄDTE OHNE HUNGER) in Osten der Megacity São Paulo zwei Schulgärten anlegen. Diese Gärten sichern den Zugang zu gesunden Lebensmitteln in ausreichender Menge für 3.083 in mittlerer bis schwerer Ernährungsunsicherheit lebende Schülerinnen und Schüler.

Die beiden öffentlichen Schulen, an denen die Gärten im Projektzeitraum vom 01.05.2017 bis 31.05.2018 angelegt und begleitet wurden, werden durch den Bundesstaat São Paulo betrieben. 800 Schüler im Alter von sechs bis 15 Jahren besuchen die im Viertel São Mateus gelegene Schule EMEF José Lins do Rego, 2.283 Schüler im Alter von zehn bis 17 Jahren zählt die EE Sapopemba, die im Viertel Jardim Sapopemba liegt.

Die Region, in der sich beide Schulen befinden, wurde durch die Stadtverwaltung São Paulo als ZEIS 1 klassifiziert. Unter ZEIS 1 fasst die Stadtverwaltung Gebiete zusammen, in denen eine einkommensschwache Bevölkerung vor allem in Favelas lebt.

Das geringe Einkommensniveau schmälert die Kaufkraft für gesunde Lebensmittel, denn je geringer das Einkommensniveau ist, desto höher fällt der Anteil des Haushaltsbudgets aus, das für Lebensmittel aufgebracht wird. Frisches Obst und Gemüse sind in dieser Region der Stadt wenig verfügbar, vergleichsweise teuer und werden daher selten gekauft.

Nach dem Aufbau, der gemeinsamen Bepflanzung und den ersten Ernten zusammen mit den Schülerinnen und Schülern begleitete CIDADES SEM FOME beide Schulgärten über die Dauer eines Jahres engmaschig. Danach sind die Gärten der Organisation “Selbstläufer”. „Durch die Schulgärten besteht für die Kinder langfristig der Zugang zu ausreichenden und gesunden Lebensmitteln“, erklärt CIDADES SEM FOME-Gründer Hans Dieter Temp.

„Die brasilianische NGO gehört zu den ersten gemeinnützigen Organisationen, die wir mit unserer Stiftung unterstützen“, sagt Stiftungsvorstand Thomas Morszeck. „Wir freuen uns, das Projekt Schulgärten zu unterstützen und damit über 3.000 Kindern eine gesündere Ernährung und nicht zuletzt Umweltbildung im ‘grünen Klassenzimmer’ zu ermöglichen”, führt Thomas Morszeck aus.

Auch Esther K. Beuth-Heyer, Vorstandsvorsitzende des Fördervereins STÄDTE OHNE HUNGER Deutschland e. V., zeigt sich glücklich über die Ergebnisse der Partnerschaft. „Im Namen der Schulen und unseres Teams danke ich der Dieter Morszeck Stiftung herzlich für ihre großzügige Unterstützung. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten mit viel Freunde und Engagement in ihren Schulgärten. Davon konnte ich mich im September 2017 vor Ort überzeugen. Die Lehrerkräfte sind sehr angetan von den Impulsen des Ernährungskundeunterrichts und berichteten über erste Veränderungen im Essverhalten der Schüler.“

Das in den Schulgärten angebaute Gemüse und Obst verbessert nicht nur die Nahrungsmenge und -qualität der Schülerinnen und Schüler und beugt so Krankheiten, die mit Mangel- und Fehlernährung in Verbindung stehen, vor.

Auch langfristig profitieren die Kinder und Jugendlichen, denn im Rahmen des durch CIDADES SEM FOME parallel angeboten und begleiteten Ernährungskundeunterrichts werden gesunde Ernährungsgewohnheiten und ein entsprechender Lebensstil vermittelt, um dem Verzehr industriell verarbeiteter Lebensmittel frühzeitig entgegenzuwirken.

 

© Copyright 2018 . Dieter Morszeck Stiftung . All Rights Reserved

Dieter Morszeck Stiftung • Harry-Blum-Platz 2 • 50678 Köln

T. +49 221 1687 3788

© Copyright 2018 • Dieter Morszeck Stiftung  • All Rights Reserved